Führungen 

Grenzsteinwanderung von Stukenbrock entlang der alten Grenzen zwischen dem Fürstbistum Paderborn und dem Fürstentum Lippe bis zum Truppenübungsplatz Senne

Vor Gründung des Deutschen Reiches 1871 gab es hier viele kleinere, selbständige Länder. Bei der Grenzsteinwanderung geht es entlang der alten Grenze zwischen zwei damals selbständigen Ländern, dem Fürstentum Lippe und dem Fürstbistum Paderborn, das zu Beginn des 19. Jahrhunderts dem Königreich Preußen zugeschlagen wurde. Alte Grenzsteine, mal gut erhalten, mal weniger, zeigen uns den Weg entlang der Grenzen. Grenzgeschichten, Anekdoten aus alter Zeit, eine "Dorfgemeinschaft" die sich auch durch staatliche und religiöse Grenzen nicht zerschlagen lies, vieles erfahren die Teilnehmer während der Führung. Die Rückkehr erfolgt ab Mittweg mit dem ÖPNV zurück bis nach Stukenbrock. Dauer der Wanderung ca. 4 Stunden, dazu kommt noch die Rückfahrt mit dem Bus auf eigene Kosten. Teilnahme nur nach Anmeldung. Natur-OWL übernimmt keine Haftung für Personen- oder Sachschäden.

Termin:          Herbst 2024

Start:              10.00 Uhr vor der Pfarrkirche St.Johannes   

                        Baptist in Stukenbrock, Bokelfenner Str.         

Kosten:           5 Euro pro Person

Anmeldung:   Otmar Lüke 052072634 oder

                         natur-owl@freenet.de

Westlippische Wandertouren 2024

Erleben Sie die Faszination der Natur bei den Westlippischen Wandertouren 2024!

Der Wandermonat Juni steht vor der Tür und mit ihm die Gelegenheit, die unberührte Schönheit der Wanderregion Westlippe zu entdecken! Die westlippischen Kommunen Augustdorf, Oerlinghausen, Leopoldshöhe, Lage und Bad Salzuflen laden jedes Wochenende zu geführten Wandertouren ein, die vom 1. bis zum 30. Juni 2024 stattfinden.

Die "Westlippischen Wandertouren 2024", eine Veranstaltung der Lippe Tourismus & Marketing GmbH bieten eine Vielzahl von abwechslungsreichen Routen, die sowohl für erfahrene Wanderer als auch für Familien geeignet sind. Mit insgesamt 10 Wanderungen in der Region Westlippe ist für jeden Wanderfreund etwas dabei. Dank eines überarbeiteten Konzepts werden die Touren nun jedes Wochenende angeboten, um noch mehr Teilnehmern die Möglichkeit zu geben, die Naturschönheiten der Region zu erkunden.

Ob sanfte Spaziergänge entlang malerischer Flussufer oder anspruchsvolle Bergpfade mit atemberaubenden Ausblicken - die Westlippischen Wandertouren versprechen unvergessliche Erlebnisse in der Natur. Nach dem Erfolg der Westlippischen Wanderwoche im letzten Jahr wurden die Touren weiterentwickelt und bieten nun noch mehr Vielfalt und Abenteuer.

Vielen Touren bieten einen besonderen Abschluss mit einer gemeinsamen Einkehr, um lokale Köstlichkeiten und Spezialitäten zu genießen und sich mit anderen Wanderfreunden auszutauschen.

Die Teilnahme an den Westlippischen Wandertouren 2024 ist kostenlos, jedoch wird um eine vorherige Anmeldung über die Tourist Information Lage-Lippe unter tourismus@lage.de oder telefonisch unter 05232-8193 gebeten, um eine reibungslose Organisation zu gewährleisten.


Entdecken Sie die faszinierende Heidelandschaft bei der Wanderung auf dem Dünenpfad und im NGP Senne - Rundwanderung am 30. Juni 2024!

Sonntag, 14. Juli

Die am 30. Juni w. Dauerregen ausgefallene Wanderung wird am Sonntag, 14. Juli, nachgeholt. Gleiche Uhrzeit und gleicher Startpunkt

Tauchen Sie ein in die beeindruckende Welt der ältesten Binnendünen Nordwestdeutschlands bei der Dünenpfad und NGP Senne Rundwanderung am Sonntag, den 30. Juni 2024, 11:00 Uhr! Der Treffpunkt für diese spannende Veranstaltung ist der Bokelfenner Krug in Oerlinghausen, Bokelfenner Str. 17.

Die Dünenpfad und NGP Senne Rundwanderung erstreckt sich über eine Strecke von 9 km und bietet den Teilnehmern die Möglichkeit, die einzigartige Heidelandschaft in der Nähe von Augustdorf zu erkunden. Geleitet von dem erfahrenen Naturparkführer Otmar Lüke gewährt die Route einen besonderen Einblick in dieses sensible Ökosystem, das ein Lebensraum voller schützenswerter Flora und Fauna ist.

Die Strecke führt die Teilnehmer entlang einer der bedeutendsten Heidelandschaften in Nordrhein-Westfalen und bietet atemberaubende Ausblicke auf die ältesten Binnendünen Nordwestdeutschlands. Das attraktive Gelände ist ein besonderer Geheimtipp für Naturliebhaber und verspricht ein unvergessliches Erlebnis für die ganze Familie.

Die Schwierigkeit der Wanderung wird als einfach eingestuft, wodurch sie auch für weniger erfahrene Wanderer und Familien mit Kindern geeignet ist.

Nach der Wanderung erwartet die Teilnehmer ein gemeinsamer Abschluss im Bokelfenner Krug, bei dem sie die Gelegenheit haben, den Tag in gemütlicher Atmosphäre ausklingen zu lassen und sich über ihre Erlebnisse auszutauschen. fällt aus wegen privater Feier

Die Teilnahme an der Wanderung ist kostenlos. Interessierte werden jedoch gebeten, sich vorab anzumelden, um eine reibungslose Organisation zu gewährleisten. Die Anmeldung erfolgt über die Tourist Information Lage-Lippe unter tourismus@lage.de oder telefonisch unter 05232 8193.

Führung auf der "Blaubeerroute" an den Externsteinen

Auf der rund 6 km langer Wanderung zeigen sich dem Besucher ganz unterschiedliche Naturlandschaften. Künstlich angelegte Teiche, ursprüngliche Bachtäler, der Teutoburger Wald mit steilen Anstiegen und schwierigen Abstiegen, steil aufragende Felsformationen, alte Buchen und Eichen, eindrucksvolle Persönlichkeiten, zum Teil mehr Totholz als noch lebender Baum. Birken, Fichten, Lärchen und der Ilex, der hier seine östliche Ausbreitungsgrenze hat, erfreuen das Auge des Betrachters. Und natürlich Blaubeersträucher voller reifer Blaubeeren jetzt im Juli. Beeindruckend, was hier auf einer Strecke von 6 Kilometern erlebbar ist. Dauer ca. 3 Stunden. Natur-OWL übernimmt keine Haftung für Personen- oder Sachschäden. Die Strecke hat steile Anstiege und erfordert eine gewisse Kondition und Trittsicherheit.

Wann:           Samstag, 13. Juli 2024

Treffpunkt:    10.00 Uhr Parkplatz an den Externsteinen,

                        auf dem Busparkplatz

Start:              10.00 Uhr

Kosten:          5 Euro für Erwachsene

Anmeldung:  Otmar Lüke 052072634 oder natur-                                             owl@freenet.de

Wanderung auf dem "Patensteig" im Extertal

Der Patensteig in der Gemeinde Extertal ist einer der interessantesten und abwechs-lungsreichsten Rundwanderwege Lippes. Auf einer Länge von 8 km verbindet er drei der vier größeren Extertaler Wasserfälle und führt durch wildromantische Bachtäler, schattige Wälder und liebliche Feldfluren – Naturerlebnis pur für große und kleine Wanderer.

Die Waldwege des Patensteigs sind besonders liebevoll in die Landschaft eingebettet. Man überquert Bäche auf Trittsteinen, Zäune auf Stiegen und Schluchten auf kleinen Treppen; besonders für Kinder ein großes Abenteuer und auch für den erwachsenen Wanderer eine erfreuliche Abwechselung. Durch die Feldflur führt der Patensteig auf gut ausgebauten Wirtschaftswegen. Hier braucht man nicht auf den Weg zu achten und kann den Blick lenken auf die hinreißenden Ausblicke in die nordlippische Kulturlandschaft und das Weserbergland, eine Landschaft, die durch Wiesen, Hecken und Felder in den Tälern und Laubwäldern auf den sanft gerundet Höhen geprägt ist. Nicht nur die Abwechslung zwischen Waldpfaden und Feldwegen, Bachläufen, Wasserfällen und trockenen Wegrändern, Schatten und Licht macht eine Wanderung auf dem Patensteig zu einem Fest der Sinne, auch für den wissbegierigen Wanderer hat der Weg einiges zu bieten: Geschichte und Geologie treffen hier als spannendes Wanderabenteuer zusammen. Natur-OWL übernimmt keine Haftung für Personen- oder Sachschäden. Dauer ca. 4 Stunden. Weitere Veranstaltungen unter natur-owl.info

Wann:           Sonntag, im Sommer 2024 geplant!

Start:             11:00 Parkplatz Im Siek: Nahe der Kreuzung Im Siek / Extertalstraße (L758),                          Im Siek, 32699 Extertal

Kosten:         5 Euro

Anmeldung: Otmar Lüke 052072634 oder natur-owl@freenet.de

Familienwanderung entlang Ölbach, Landerbach und Fleckernheide bei Verl

Natur-OWL lädt Sie ein zu einer Familienwanderung durch die Senne in Verl. Entlang der Sennebäche Ölbach und Landerbach führt die ebene Strecke auf schönen Wanderwegen durch unsere Heimat.

Der Ölbach ist ein 29,6km langer, rechter Nebenfluss der Wapel. Er entspringt in drei einzelnen Quellen südwestlich von Oerlinghausen in einer Höhe von 165 m ü. NHN in der ostwestfälischen Senne in einem stark eingetieften Kastental und fließt in südwestliche Richtung über das Gebiet der Kreise Lippe und Gütersloh. Das Gewässer gehört zum Flusssystem der Ems, sein Einzugsgebiet umfasst 81,1km². Der Ölbach durchfließt zentral den Holter Wald, passiert dort die 1000-jährige Eiche und nimmt auf dem Stadtgebiet von Verl den Landerbach auf. Der Landerbach ist das größte Nebengewässer des Ölbaches, der bei etwas mehr als elf Kilometern Länge über ein Einzugsgebiet von rund 21,5km² verfügt.

Das Naturschutzgebiet Fleckernheide besteht aus zwei Fettweiden, die durch einen in nordsüdlicher Richtung verlaufenden Weg mit begleitenden Hecken voneinander getrennt sind. Es liegt in einer von Wald umgebenen ungestörten Lage. Die östlich gelegene Weide wird von Rindern, die westlich gelegene von Pferden beweidet.

(Quelle: Wikipedia)

Länge ca. 8 km, Dauer ca. 3 Stunden. Natur-OWL übernimmt keine Haftung für Personen- oder Sachschäden, die Verantwortung für Kinder liegt bei den Eltern. Teilnahme nur mit Anmeldung.

Wann:                 Sommer/Herbst 2024 

Start:                   10.00 Uhr Wanderparkplatz 

                             Straße "Am Ölbach" in Verl

Kosten:                5 Euro pro Einzelperson oder pro Familie

Anmeldung:        Otmar Lüke 052072634 

                              oder natur-owl@freenet.de

Rixelbruch, Furlbach und Steinhorster Becken

Natur-OWL lädt sie ein zu einer Tageswanderung durch den Rixelbruch, entlang des Furlbachs und rund um das Steinhorster Becken. Die Strecke ist ca. 20 km lang; Dauer ca. 6 Stunden. Im Cafe Brinkmeier stärken wir uns auf eigene Kosten, bevor wir den Rückweg antreten.

Das östlich von Espeln gelegene Steinhorster Becken ist ein zwischen 1986 und 1990 künstlich angelegtes Wasser-rückhaltebecken der aufgestauten Ems und bietet zusammen mit dem umliegenden Feuchtgrünland vielen Amphibien, wassergebundenen Insekten und Vögeln einen Lebensraum. Zwei überdachte Aussichtsplattformen ermöglichen Natur-freunden eine ungestörte Beobachtung der artenreichen Tierwelt des Steinhorster Beckens.

Der Rixelbruch ist ein rund sechs Hektar großes Naturschutzgebiet auf sennetypischem sandigen Untergrund im Bereich der Kattenheide nordwestlich des Hövelhofer Ortsteils Riege. Abgeleitet ist der Begriff "Rixel" oder "Rieksel" vom niederdeutschen Wort "Rieken" für Hecken, mit denen weidendes Vieh von Holzanpflanzungen, die in gemeinsamen Eigentum mehrerer Höfe standen, ferngehalten werden sollte. Der Rixelbruch umfasst seltene naturnahe Bereiche eines Erlenbruchwaldes, einen Stieleichen-Birkenwald und feuchte Heiden mit kleineren kiefernbestandenen Binnendünen. Im Nordosten der Schutzfläche schließt sich ein fast gleich großer Baggersee an, während sich im östlichen Anschluss eine Fischzuchtanlage befindet. Die Becken dieser Anlage werden durch den Furlbach gespeist, der in südwestliche Richtung unterhalb des Rixelbruches an zwei historischen Wasser-mühlen, der 1591 erbauten "Hammermühle" bzw. heutigen "Furlmühle" und der ebenfalls denkmalgeschützten "Henken-mühle" vorbeifließt. Hinter dem Rixelbruch beginnt die landschaftlich interessante Zone einer Bachüberhöhung, in der sich das Bett des Furlbachs infolge von Sandab-lagerungen ständig erhöht hat und die Umgebung bei Dammbrüchen und Hochwasser immer wieder weiträumig überschwemmt wurde. (Quelle: Wikipedia) Teilnahme nur mit Anmeldung, Natur-OWL übernimmt keine Haftung für Personen- oder Sachschäden.

Wann:             Sommer/Herbst 2024

Start:               10.00 Uhr Parkplatz Straße Furlwiese, Riege –                         Hövelhof

Kosten:            5 Euro pro Person

Anmeldung:    Otmar Lüke 052072634 oder 

                          natur-owl@freenet.de

Naturjuwel in OWL

In 2024 veranstaltet Natur-OWL in einem wunderschönen Naturjuwel bei uns in OWL eine Führung. Hier schon einmal einige Bilder aus dem Bereich. Lassen Sie sich überraschen.


"Senne für alle Sinne"

Für alle "Senne" Begeisterten gibt es einen neuen Rundwanderweg mit einer Gesamtlänge von 76 km. Wir haben die Strecke in 4 Etappen aufgeteilt, die wir mit Ihnen/Euch zusammen  im Sommer 2023 erkunden wollen.
Alle von uns ausgesuchten Start- und Zielpunkte sind mit dem ÖPNV erreichbar.
Die Strecke führt einmal um die Truppenübungsplätze "Senne" und "Stapel".
Interessierte können sich jetzt schon bei uns melden. 052072634 oder natur-owl@freenet.de
Ihre Naturparkführergruppe Natur-OWL

Sennerundweg um die Truppenübungsplätze "Senne" und "Stapel"

1. Etappe   Augustdorf, Dörenkrug -   Schlangen, Kreuzkrug

2. Etappe  Schlangen, Kreuzkrug - Schloß-Neuhaus, Schloss

3. Etappe  Schloß-Neuhaus - Stukenbrock-Senne, EmserlebnisWelt

4. Etappe  Stukenbrock-Senne - Augustdorf, Dörenkrug


Führungen in den Beweidungsgebieten des Naturschutzgroßprojektes Senne - Teutoburger Wald

Augustdorfer Dünenfeld

Die Augustdorfer Dünen gehören zu den ältesten Binnendünen in Nord-West Deutschland. Viel Wissenswertes und Spannendes über die Entstehung der Dünen und ihre Geschichte hier in der Senne, über die Heidelandschaft und vieles mehr vermitteln wir Ihnen bei der Wanderung in Augustdorf.

Start:          vor der Einfahrt auf das Gelände -                                       Heidehaus in Augustdorf

Parken:      rechts und links an der Straße

Anmeldung: Otmar Lüke 052072634 o. natur-owl@freenet.de


Sonntag, 4. August        14.00 - 17.00 Uhr

Wistinghauser Senne

In den Waldflächen der Wistinghauser Senne bei Oerlinghausen werden seit Oktober 2011 Schot-tische Hochlandrinder eingesetzt, um dauerhaft mehr Licht und Wärme an den Waldboden zu bringen. Damit sollen vor allem die Arten gefördert werden, die in der historischen Heidelandschaft häufig im Gebiet vorkamen, mit dem Rückgang dieser Lebensräume seit Mitte des 19. Jahrhunderts immer seltener wurden und heute stark gefährdet sind. Seit 2015 leben englische Exmoorponys in der Wistinghauser Senne und seit 2017 sorgen auch Ziegen für die Offenhaltung der Flächen. Dauer ca. 3 Stunden. Natur-OWL übernimmt keine Haftung für Personen- oder Sachschäden.

Start: Parkplatz Ende Sennestraße in Oerlinghausen-Süd

Anmeldung: Otmar Lüke 052072634 o. natur-owl@freenet.de

Sonntag, 7. Juli   14.00 - 17.00 Uhr


Naturschutzgebiet Moosheide
Schluchten und Moore im Furlbachtal

Jagdwald der Grafen zu Rietberg

Wanderungen mit Führung bieten wir in verschiedenen Bereichen unserer Sennelandschaft an

Moosheide mit Emsquellen

Jagdwald der Grafen zu Rietberg

Schluchten und Moore im Furlbachtal

Hövelhofer Wald

Rund um den Bokelfenner Krug

Sennesee in Stukenbrock-Senne

Grenzsteinwanderung

Wanderungen im Bereich des Naturschutzgroßprojektes Senne - Teutoburger Wald

Holzwegwanderung

Ochsentour

Eidechsentour